Typolight (jetzt Contao) vs Typo3

Apr 7, 2008
3 minutes read

Update: Typolight heißt nun nicht mehr Typolight, sondern Contao und findet sich unter eine neuen URL. Das CMS entwickelt sich also und geht von seinem Fliegenfänger-Namen weg. Das hat es auch nicht mehr nötig.

Warscheinlich ist nicht unbemerkt geblieben, dass ich nun auch eine neü Internetseite habe. Diese basiert auf Typolight. Ich kannte Typolight zuerst nicht und habe mir deshalb gedacht: Billige Nachmachung oder doch ein Konkurrent?

Da ich mich selbst auch zwischen Typo3 und Typolight entschieden habe, hier mal meine Beweggründe.

Bepunktung

Maximal sind 10 Punkte zu erreichen. Die erworbenen Punkte stehen jeweils hinter den Aussagen in dieser Form: 910, 1010, 110 Die Punkte werden am Ende zusammen gezählt.

Auf folgende Themen werde ich eingehen:

  1. Installation
  2. Administration
  3. Themeerstellung
  4. Contenterstellung
  5. Community - Handbücher
  6. AddOns - Plugins
  7. Fazit

Lasst die Spiele beginnen

Voraussetzungen:

Typo3

  • Betriebssystem: Unix (bzw. Linux), Windows oder Mac
  • Webserver: Webserver Apache, IIS
  • Middleware: PHP4
  • Datenbank, Kernsystem: MySQL
  • Datenbank, Erweiterungen: Oracle-Unterstützung, MS-SQL, ODBC, LDAP - praktisch jede externe Datenquelle. Angesteuert durch PHP4.
  • Hardware: Ein handelsüblicher Webserver Setup reicht aus, mit einem modernen Prozessor und mindestens 256 MB Ram. Wie bei allen datenbankgetriebenen Anwendungen ist mehr RAM nicht verkehrt.

Da genauere Angaben gemacht werden gebe ich einen extra Punkt. Da allerdings Typolight nicht wirklich schlechter ist, nur diesen einen Punkt: +1

Typolight

  • PHP5 > 5.1.0
  • PHP mbstring enabled
  • PHP GDlib enabled
  • MySQL > 4.1

Installations GUI

Typo3: Recht unübersichtliches Installation-Menü. Trotzdem in wenigen Schritten abhandelbar. 710 Typolight: Sehr übersichtliches Installation-Tool. Es wird sehr schnell durchlaufen: 910

Administration:

Typo3: übersichtlich aber HäSSLICH: 510 Typolight: übersichtlich und wirklich ansprechend: **910

Theme-Erstellung

Themes von dritten kommen erst im Plugin/Addons-Bereich. Hier geht es nur um eigene Themes, die nur noch angepasst werden müssen.

Typo3: Es gibt super Anleitungen. Allerdings muss man doch ein paar Stunden investieren um sein fertiges Theme anzupassen. Das größte Manko ist meine Meinung nach die extra Entwickelte Typosyntax, mit der man quasi extra Dinge für sein Thema “programmieren” muss/soll/kann. Andere sehen das zwar als Vorteil, aber für mich nicht: 410 Typolight: Man findet allgemein nur 2 Anleitungen auf der Homepage (in der Dokumentation). Ich musste die Anleitungen trotz meiner Erfahrung mit solchen Systemen mehrmals lesen. Nachdem man die Funktionsweise einmal verstanden hat, kann man schnell neü Sektionen entwerfen. Alles in Allem nicht viel besser als Typo3: 610

Contenterstellung

Content wird bei beiden ziemlich ähnlich erstellt. Bei beiden ist das Prinzip gleich. Dabei ist Typo3 jedoch wieder schwieriger zu handlen. Typo3: 710 Typolight: 810

Community - Handbücher

Auch wenn Typolight nicht schlecht im Rennen liegt, ist Typo3 doch klarer Sieger. Hier entwickelt und Hilft eine riesen Community. Typolight muss sich keineswegs verstecken. Typo3: 1010 Typolight: 710

AddOns - Plugins

Typo3 hat auch hier klar die Nase vorn.

Plugins

Typo3: Extrem viele Plugins, die leicht zu installieren sind (sogar über “live installation”). Manchmal muss man sie jedoch etwas umständlich aktivieren. **810 Typolight: Es gibt nur sehr wenige extra Plugins. Soll aber noch kommen. Derzeit reicht es nur für 4 Punkte. 410

Templates

Typo3: Es gibt einige Seiten die auch freie Templates anbieten. 810 Typolight: Ich habe keine Seite gefunden, die freie Templates anbietet. Nur Kommezielle. 210

Fazit

Typo3: Gerade raus 50 Punkte. Typolight:45 Punkte.

Sieger nach Punkten ist demnach Typo3. Für mich käme Typo3 aber nicht in frage, da die Handhabung und die Oberfläche einfach überhaupt nicht geeignet sind für Kunden:** 6 Punkte Abzug.**

Neuer Punktestand: Typo3: 44 Punkte Typolight: 43 Punkte

Neuer Sieger danach ist Typolight. :-)


Back to posts